Klimawandel - Handeln in globaler Verantwortung

Fast wäre ein Wunder geschehen

Oktober 19, 2012

POKAL: Honnefer Fußballverein empfing Fortuna Köln

Fast wäre ein Wunder geschehenFast wäre ein Wunder geschehenFast wäre ein Wunder geschehenFast wäre ein Wunder geschehenFast wäre ein Wunder geschehenGroßes Kino: Vergangenen Sonntag wurde es in der Mittagszeit eng in Selhof rund um das Menzenberger Stadion. Pokalspiel. HFV gegen Fortuna Köln. Landesliga gegen Regionalliga. Eigentlich eine klare Angelegenheit. Eigentlich. „Gegen Fortuna haben wir keine Chance“, hieß es. Ein frühes Tor der Fortunen. Ein zweites Tor kurz vor der Halbzeitpause. „Das war’s“. Aber nein. Der Landesligist gab sich nicht auf und schaffte durch Tore von Ibrahim Manav (71.) und Leondrit Isufi (84.) sensationell den Ausgleich. In der Verlängerung vergab die Fortuna etliche Einschuss- Möglichkeiten, sodass nach 120 Minuten das Elfmeterschießen entscheiden musste. Da zeigten die Kölner Nervenstärke und gewannen schlussendlich mit 6:3 (2:2, 2:0). Der Pokal hat seine eigenen Gesetze – Ein wahrlich abgedroschener Spruch, der aber immer wieder belegt wird. So auch am Sonntag im Stadion an der Menzenberger Straße. Die Fortuna ging als klarer Favorit in die Partie gegen den Landesligisten. Aber erst zum Schluss, beim Elfmeterschießen, gewannen die stärkeren Nerven.

Kommentare

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?